VITA | Biography

 

Vinya cameron

Vinya Cameron

Vinya Cameron ist eine freischaffende Künstlerin mit deutsch-amerikanischen Wurzeln. 1966 in Deutschland geboren, prägten lange Lebens- und Schaffensphasen in Italien und Frankreich den kreativen Werdegang der Malerin. Vinya Cameron ist bekannt für ihre experimentelle Malerei, für ihre Erforschung immer neuer Techniken. Ihr vielseitiges Œuvre spiegelt die unerschöpfliche Experimentierfreude der Malerin wieder.

Von den Einflüssen der künstlerischen Lehre großer italienischer und französischer Meister zeugen die figurativen Malereien ihrer frühen Schaffenszeit. Cameron studierte als freie Studentin unter anderem an der Accademia di Belle Arti in Rom und später an der Académie Charpentier in Paris. Besonders in ihrer frühen Ölmalerei ist ihr Gespür für malerische Genauigkeit, für die Feinheit und Intensität abgebildeter Szenerien spürbar.

In ihrer späteren Schaffenszeit gilt das Interesse der Künstlerin zunehmend abstrakten Arbeiten. Sie widmet sich vermehrt den Naturmaterialien. Mit Holz, Marmor, Champagnerkreide und Papier schafft Vinya Cameron abstrakte und detailtiefe Arbeiten und konzentriert sich dabei auf Menschen, Oberflächen, Details von Gegenständen, Natur und Materie. Camerons Bilderwelten entstehen dabei nach keinem Plan – die Künstlerin lässt sie aus dem Moment heraus entstehen.

Vinya Cameron lässt sich in kein künstlerisches Genre zwängen. Offen, neugierig und wissbegierig spielt sie mit Ästhetik, Provokation oder künstlerischen Experimenten. Charakteristisch für Camerons Œuvre sind dabei jedoch stets die harmonischen Kompositionen und eine einzigartige Farbtiefe, aufgrund derer die Künstlerin auch als „Meisterin der Farben“ bekannt ist.

Das Werk Vinya Camerons ist eine Reflexion ihrer Erfahrungen. Es zeugt von einer intensiven Auseinandersetzung mit dem Erlebtem. Ihre Inspiration schöpft die Künstlerin aus Träumen und vielen Reisen, deren Eindrücke sie in einer gigantischen Farbpalette für die Ewigkeit konserviert. „Für mich beginnt Kunst im Kopf. Ich träume oft von Materialien und Formen und versuche, sie in meiner Arbeit zu realisieren. Ich halte meine Träume fest und bringe sie auf die Materie“, erklärt die Künstlerin eine ihrer Vorgehensweisen.

Zu Camerons künstlerischen Vorbildern gehören der russisch-amerikanische Maler Mark Rothko, dessen großformatige Gemälde mit geschichteten Farbflächen Camerons Leidenschaft für den abstrakten Expressionismus begründen. Ihre Liebe zur Farbe dagegen ist inspiriert durch die Arbeiten der US-amerikanischen Malerin Ashley Longshore. Ihre Pop-Art-Werke repräsentieren die Welt, wie die Künstlerin sie sieht und setzen dabei farbintensive Statements.

Prägend für Vinya Camerons kreatives Schaffen war auch ihr familiärer Hintergrund: In der Karibik aufgewachsen, bekam sie vom Vater, einem US-amerikanischen Cartoonisten, die Leidenschaft und das Talent für die Kunst in die Wiege gelegt. Schon früh führte der Vater die Tochter an künstlerische Entstehungsprozesse heran.

Cameron stellte ihre Arbeiten bereits in Einzel- und Gruppenausstellungen unter anderem in Paris, Berlin und Köln aus. 2015 gründete sie gemeinsam mit Ralf Kosmo das co/Atelier in Köln-Nippes und bezieht später ein weiteres Atelier, das sie sich mit anderen Künstlern der Szene teilt. Hier widmet sie sich weiterhin der experimentellen Seite der Kunst.

Vinya Cameron
Atelier Nippeser Salon
Schillstr. 10, 50733 Köln
Tel: 0177/6661309
info@vinyart.com
vinyart.com

Vinya cameron

Vinya Cameron

was born 1966 near Frankfurt, Germany. Her Father, US American, worked as an Airline Pilot in Frankfurt. Her Mother is German. Until 1971 the family lived in St. Croix, US Virgin Islands, where Vinya was the only white child in the local Kindergarden. Her first language was English Calypso.

Through the drawings and painting of the father and mother she came into early contact with art. The family’s close friendship with the artist Charlotte Heckl-Boehm also affected Vinya in her early years.

At age 15 Vinya moved to Rome where she spent one year studying at the „Accademia delle belle arti“ but then decides to return to Germany, Munich where she studies social work. In 1987 she returns once more to Italy, working as a translator. In 1991 Vinya moves to Paris to study French and enrolls at the Académie Charpentier for a year. She will spend the next 16 years in Paris. She draws and paints and moves into into her first art studio on Place Victor Hugo, Paris 16 ème in 1999. Her oil paintings back then were mainly inspired by her numerous travels througout the world.

In 2004 Vinya discovers the virtual world of „Second Life“. Here she designed virtual fashion and arouses wide media attention with her designs and the income she is able to generate through the game.

In 2007 she leaves Paris to move to Cologne. 2008, she exhibits one of her last paintings from the series „American Series“ at the Federal Ministry of Finance in Berlin.
After an artistic break due to the birth of her son in 2009,  Vinya seeks new ways of artistic expression and discovers new materials through the artist „miegL“.  This leads her to working with pigments on wood and developing abstract art. Deriving from this technique Vinya develops her project „ERDOBERFLÄCHEN“ – earth viewed from above in 2014.

In 2015 she founds the co/Atelier studio in Cologne with her artist colleague Ralf Kosmo. Here artists from all over the world share art space. Numerous exhibitions and art events take place in Cologne.
A year later Vinya moves into an art studio with two other lady artists. The „Nippeser Salon“ was born. Here she also offers events and art classes.

Vinya who had worked as a part time translator till then, quits her job in 2015 and works as a freelance artist and web & graphic designer.

Vinya Cameron
Atelier Nippeser Salon
Schillstr. 10, 50733 Köln, Germany
Tel: 0177/6661309
info@vinyart.com
vinyart.com